Medizinische Fachangestellte – NCT (m/w/d)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) gesucht.

Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg ist eines der führenden onkologischen Spitzenzentren in Deutschland. Gründer und Träger des NCT sind das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ), das Universitätsklinikum Heidelberg, die Medizinische Fakultät Heidelberg und die Deutsche Krebshilfe.

Im NCT werden unter anderem in der Abteilung Medizinische Onkologie Patienten mit soliden Tumorerkrankungen ambulant und stationär behandelt. Durch intensive Forschungsarbeit werden neueste Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung in die klinische Anwendung gebracht. Im Bereich "frühe klinische Studien" liegt der Schwerpunkt auf der Planung und Durchführung von klinischen Studien der Phase I/ II inkl. Erstanwendungsstudien mit immunonkologisch wirkenden Substanzen und Zelltherapeutika. Hierbei arbeiten wir mit namhaften Partnern aus der akademischen Welt und der pharmazeutischen Industrie zusammen. Ziel ist die Erforschung innovativer Therapieansätze und die Erarbeitung neuer Konzepte in der Krebsbehandlung.

  • Job-ID: V000012693
  • Einsatzgebiet: Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)
  • Einsatzort: Heidelberg
  • Startdatum: ab sofort
  • Tätigkeitsbereich: Medizinisch-Technische Dienste
  • Anstellungsart: Voll-/ Teilzeit (bis zu 38,5 Wochenstunden)
  • Veröffentlicht: 05.06.2024
  • Befristung:Befristet (24 Monate, Entfristung/Weiterbeschäftigung wird angestrebt)
  • Vertrag:TV-UK

Ihre Aufgaben

  • Patientenaufnahmen, medizinische Terminologie und patientenbezogene Dokumentation, Leitstellentätigkeiten
  • Blutentnahmen, Portspülungen und Pumpenabbau
  • Telefonischer Kontakt mit Patienten, Einweisern und internen Gesprächspartnern
  • Bearbeitung von Staginganforderungen für verschiedene Abteilungen im NCT
  •  Abteilungsübergreifende, administrative Aufgaben mit entsprechender Dokumentation

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung zur/ zum Medizinischen Fachangestellten
  • Sicherer Umgang mit dem SAP IS-H, Office und Windows 10 wünschenswert
  • Schnelle Auffassungsgabe, Organisationstalent und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Flexibilität, Teamfähigkeit und absolute Zuverlässigkeit
  • Freundliches und kommunikatives Auftreten gegenüber unseren Patienten, hohe Kommunikationsfähigkeit, Einfühlungsvermögen und Belastbarkeit
  • Sichere Beherrschung der deutschen Sprache und Rechtschreibung in Wort und Schrift
  • Gute Kenntnisse der medizinischen Terminologie

Wir bieten Ihnen

  • Regelmäßige Teammeetings
  • Dienstzeiten im Ambulanzbereich des NCT Montag - Donnerstag von 07:30 Uhr - 16:00 Uhr am Freitag von 7:30 Uhr - 14:30 Uhr, kein Wochenend- und Feiertagsdienst
  • Tarifvertragliche Vergütung, attraktive betriebliche Altersvorsorge
  • 30 Tage Urlaub
  • Nachhaltig unterwegs: Jobticket (Deutschlandticket)
  • Familienfreundliches Arbeitsumfeld: Kooperationen zur Kinderbetreuung, Zuschuss zur Kinderferienbetreuung, Beratung für Beschäftigte mit pflegebedürftigen Angehörigen
  • Vielfältige Gesundheits-, Präventions- und Sportangebote

Kontakt & Bewerbung

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne via E-Mail oder Telefon (06221 56 32847) zur Verfügung.

Interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung direkt online.


Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)
Prof. Dirk Jäger
Im Neuenheimer Feld 460
69120 Heidelberg
Personal.jaeger@med.uni-heidelberg.de

Hinweis: Das UKHD unterliegt den Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes. Daher ist für alle am UKHD beschäftigten Personen ein gültiger Masern-Immunitätsnachweis notwendig.

Das UKHD lebt Vielfalt und schätzt die Diversität.

Unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung, Herkunft oder Religion bieten wir allen die gleichen Chancen. Wenn ein Geschlecht in einem bestimmten Bereich unterrepräsentiert ist, legen wir besonderen Wert darauf, diesem Ungleichgewicht entgegenzuwirken. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung geben wir Menschen mit Schwerbehinderung Vorrang bei der Berücksichtigung für offene Stellen.