Über die folgenden Accesskeys können Sie die entsprechenden Links direkt aufrufen:

Clinician Scientist Stipendium in der Neuropathologie für Assistenzärzte in Weiterbildung (m/w/d)


Das Heidelberger Forschungskolleg für Neuroonkologie (Else Kröner-Forschungskolleg) schreibt zur wissenschaftlichen Qualifikation herausragender junger Ärztinnen und Ärzte in der klinischen Weiterbildungsphase sechs Förderstipendien mit einer insgesamt 2-jährigen Freistellung zur Durchführung eines aus, darunter eine Stelle in der Neuropathologie.

Der Forschungsfokus liegt auf dem Verständnis der Hirntumorbiologie und der Resistenz bei primären Hirntumoren. Es sollen Kenntnisse über prognostische und prädiktive Biomarker in den klinischen Alltag übertragen werden. Dies geschieht unter Verwendung existierender Kohorten und Studien sowie durch Rückübertragung klinischer Daten in grundlegende Forschungsprojekte zum besseren Verständnis der Heterogenität und daraus abgeleiteter Resistenzentwicklung auf molekularer, funktioneller und bildgebender Ebene.

Zur Anwendung kommen im neuropathologischen Projekt insbesondere molekulare Hochdurchsatztechnologien, proteomische und integrierende bioinformatische Verfahren.

Bewerbungsvoraussetzungen
  • Abgeschlossene experimentelle Doktorarbeit
  • Begonnene Facharztausbildung
  • Hohe Leistungsbereitschaft
Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 31.01.2020 in elektronischer Form als zusammengefasstes PDF an ekfhd.NEU@med.uni-heidelberg.de.

Verwenden Sie für Ihre Bewerbung bitte das Antragsformular auf https://www.klinikum.uni-heidelberg.de/neurologische-klinik/neurologie-und-poliklinik/lehre/facharztausbildung.

Zusätzlich zum Antragsformular sollen die BewerberInnen einen gegliederten Projektantrag zu einem der vorgesehenen Projekte einreichen. Die Ausarbeitung des Projektantrags geschieht mit Unterstützung einer von den BewerberInnen ausgesuchten Forschungsbetreuung (siehe "Vorgesehene Projekte" auf angegebener Webpage).

Auswahlverfahren
BewerberInnen, die ein international besetztes Auswahlgremium überzeugen, werden für ein Interview und die Vorstellung ihrer Projektkonzeption im Rahmen eines Minisymposiums eingeladen. Das Programm startet nach abgeschlossenem Auswahlverfahren voraussichtlich im März 2020.
Kontakt & Bewerbung
Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Dr. Dorit Arlt (Wissenschaftliche Koordinatorin) via E-Mail: ekfhd.NEU@med.uni-heidelberg.de.

Universitätsklinikum Heidelberg
69120 Heidelberg
ekfhd.NEU@med.uni-heidelberg.de

Veröffentlichung: 08.01.2020

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.

Zur Navigation Zum Angang der Seite