Über die folgenden Accesskeys können Sie die entsprechenden Links direkt aufrufen:

Doktorand/-in Beschleunigungsphysik

Teilzeit, 64% - JobID: P0067V009

zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Heidelberger Ionenstrahl-Therapiezentrum gesucht.

Die Stelle ist zunächt befristet auf 3 Jahre.

Am Heidelberger Ionenstrahl-Therapiezentrum (HIT) wird seit 2009 eine Tumortherapie mit höchster Dosisanpassung durchgeführt. Jährlich werden rund 700 Patienten mit Kohlenstoffionen und Protonen behandelt.

 

Ziel dieses Projekts ist es, ein hochpräzises bildgebendes Verfahren mit Heliumionen für die bildgesteuerte Ionenstrahlentherapie zu entwickeln, die direkt auf dem Behandlungstisch stattfindet, und einen bedeutenden Schritt in Richtung eines klinisch anwendbaren Ionenstrahl-Bildgebungssystems zu machen.

Themen

Um eine Ionenstrahl-Radiotherapie mit Heliumionen maximaler Gewebedicke zu ermöglichen, müssen im Rahmen dieses Projektes folgende Entwicklungen in der Beschleunigerphysik durchgeführt werden:

 

  • Steigerung der Heliumionenstrahlenergie jenseits des therapeutischen Bereichs
  • Untersuchung von Messung und Steuerung von Strahlparametern bei sehr geringen Intensitäten
  • Verkürzung der Bildgebungszeit durch Untersuchung eines neuen Operationsschemas („Multiple-Energy-Operation“) für das Schwerionensynchrotron am HIT
Anforderungen
  • Guter Universitätsabschluss in Physik, möglichst mit Nebenfach Informatik
  • Interesse an Beschleunigerphysik, Strahldiagnose und Strahldynamik
  • Erfahrungen mit der Durchführung von Experimenten
  • Programmierkenntnisse und Erfahrungen mit Simulationswerkzeugen (z. B. C #, Python, MAD-X oder andere)
Was wir bieten
  • Diese höchst interdisziplinäre Forschungsarbeit konzentriert sich auf die Beschleunigerwissenschaft und die medizinische Physik in einer Gruppe von Physikern, Ingenieuren und Technikern.
  • Möglichkeit zur Teilnahme an internationalen Konferenzen, auf denen die Ergebnisse des Projekts vorgestellt werden, sowie an Schulungen oder Workshops zu fortgeschrittener Beschleunigerphysik
  • Zielorientierte individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Gezielte Einarbeitung
  • Jobticket
  • Möglichkeit der Kinderbetreuung (Kinderkrippe und Kindergarten) sowie Zuschuss zur Ferienbetreuung für Schulkinder
  • Aktive Gesundheitsförderung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Zugriff auf die Universitätsbibliothek und andere universitäre Einrichtungen (z. B. Universitätssport)
Kontakt & Bewerbung
Für weitere Informationen steht Ihnen gerne Andreas Peters (Leitender Beschleunigungsphysiker) via E-Mail: Andreas.Peters@med.uni-heidelberg.de oder Tel.: 06221-56 37914 zur Verfügung.

Interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail.

Universitätsklinikum Heidelberg
Heidelberger Ionenstrahl-Therapiezentrum (HIT)
Andreas Peters, Leitender Beschleunigerphysiker 
Im Neuenheimer Feld 450
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 56 37914
Andreas.Peters@med.uni-heidelberg.de

Veröffentlichung: 04.09.2019

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.

Zur Navigation Zum Angang der Seite