Über die folgenden Accesskeys können Sie die entsprechenden Links direkt aufrufen:

Küchenhilfe (m/w)

(Vollzeit, 6.00-14.30 Uhr)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Klinik Service GmbH, eine 100 %–Tochter des Universitätsklinikums Heidelberg und zuständig für zahlreiche Dienstleistungs– und Produktionsbereiche, gesucht.

Ihre Aufgaben
  • Arbeiten in der Vorbereitung und der Verteilung von Speisen
  • Reinigungsarbeiten jeglicher Art
  • Zuarbeiten zu den Kochprozessen
  • Weitere allgemeine Küchenaufgaben
Ihr Profil
  • Erfahrung in gastronomienahen Tätigkeitsfeldern
  • Freude an der Arbeit mit Menschen
  • Hohe Dienstleistungsorientierung
  • Teamfähigkeit und Flexibilität
  • Bereitschaft zur Wochenendarbeit und Schichtarbeit (Früh– und Spätdienst)
Wir bieten Ihnen
  • Leistungsgerechte Vergütung
  • Ab dem 7. Beschäftigungsmonat eine betriebliche Altersversorgung
  • Umfassende Einarbeitung durch Vorgesetzte/Kollegen
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Jobticket
  • Zuschuss zur Ferienbetreuung für Schulkinder
  • Fortbildungsangebote
Kontakt & Bewerbung

Für eine erste Kontaktaufnahme und Fragen zur Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Mayer - Personalgewinnung - unter Tel.: 06221 56–8090 gerne zur Verfügung.

Interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bevorzugt per E-Mail oder per Post bis spätestens 01.05.2017. Bitte denken Sie daran, eine aktuelle Telefonnummer anzugeben, damit wir Sie kurzfristig erreichen können.

Auf die Verwendung von Originalunterlagen bitten wir zu verzichten, da die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgeschickt werden. Die datenschutzrechtlich sichere Vernichtung wird zugesichert.



Klinik Service GmbH
Bewerbermanagement 
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
KSG-Jobs@med.uni-heidelberg.de

Veröffentlichung: 12.04.2017

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.

Zur Navigation Zum Angang der Seite